Tag Archives: Cassandra Clare
Bild

Das „Clockwork Princess“ Cover

10 Jul

Das Cover zum dritten & letzten Teil von Cassandra Clares Infernal Devices Reihe wurde gerade veröffentlicht. Ich finde es einfach nur wunderhübsch – das schönste in der Reihe & ich fand die anderen beiden auch schon toll. Bleibt nur noch eine Sache, warum erscheint Clockwork Princess erst am 19. März 2013?

Rezension: City of Lost Souls von Cassandra Clare

12 Mai

!!! Enthält keine CoLS Spoiler – allerdings solltest du die ersten vier Teile schon gelesen haben !!!

Das hier ist eigentlich keine richtige Rezension. Eine richtige Rezension ist einfach nicht möglich ohne Spoiler – und ich will diesen Spaß wirklich niemandem verderben! Deshalb auch keine Inhaltsangabe, keinen Klappentext oder sonstiges. Einfach nur eine Meinung ohne irgendwelche Inhalte.

Meine Meinung zu City of Lost Souls – spoilerfrei:

Was für ein Buch! Ich habe es vor ca. 1,5 Stunden fertig gelesen und bin eigentlich immer noch völlig sprachlos. Das Buch hat mich, wie ich es von Cassie Clare inzwischen eigentlich gewohnt bin, völlig fertig zurück gelassen. Auf den knapp 540 Seiten (zzgl. die Kurzgeschichte „A Dark Transformation“, die erzählt wie aus Jonathan Morgenstern Sebastion Verlac wurde) habe ich so ziemliche jede Emotion durchlebt, die man nur durchleben kann: Angst, Unruhe, Freude, Trauer, Unwissenheit… wer kein Neuling der Reihe ist, weiß wovon ich rede. Wie immer hat Cassie mich zum Lachen gebracht – ich liebe den beißenden Sarkasmus ihrer Protagonisten und natürlich kam dieser auch in CoLS nicht zu kurz (SPOILER: bspw. wenn Simon sich als (einfach markieren) „as sexually threatening as a goldfish“ bezeichnet). Und natürlich war ich auch wieder am Boden zerstört. Wie ginge es denn auch anders, schließlich setzt CoLS direkt nach City of Fallen Angels ein, d.h. Sebastian und Jace sind mit einander verbunden und verschwunden. Alle machen sich Sorgen und suchen nach ihnen und gehen dabei selbst große Risiken ein. Alle Beziehungen werden auf die Zerreißprobe gestellt, wie es bei Clares Bücher nun einmal so üblich ist.
Besonders spannend fand ich an CoLS jedoch, dass wir Sebastina (bzw. Jonathan Christopher Morgenstern) kennen lernen – und damit meine ich richtig kennen lernen. Er ist einfach ein, auf morbide Art, interssanter Charakter – und ich muss gestehen, dass ich ihn bis zum Ende nicht durchschaut habe. Erst durch die Kurzgeschichte „A Dark Transformation“ habe ich wirklich verstanden, was er denkt und wieso er handelt, wie er in bestimmten Situationen nun einmal handelt. Es ist einfach unglaublich fazinierend.
Wer sich vor City of Lost Souls noch frage „was soll der Titel?“ oder auch „Warum heißt das nächste City of Heavenly Fire“ – am Ende macht es mal wieder absolut Sinn.

Fazit: 

In typischer Clare Manier, hat mich City of Lost Souls mit nur einem Gedanken zurück gelassen: Wann erscheint endlich der nächste Teil? Die traurige Antwort lautet leider März 2014. Und jetzt frage ich mich: wie soll ich bis dahin nur durchhalten?

5/5

„Greenhouse Scene“ aus City of Bones (Jace PoV)

8 Jan

Clary hat das „Tournament of Heroines“ auf der Seite YA Sisterhood gewonnen & wie versprochen, hat Cassandra Clare dafür den ersten Kuss zwischen Jace und Clary aus Jace‘ Sicht geschrieben. Das Ganze ist jetzt auch online (leider, wie immer, nur auf Englisch), aber es lohnt sich! Wer „City of Bones“ noch nicht gelesen, sollte das wohl auch eher noch nicht lesen – sonst würdet ihr euch eine schöne Überraschung vermiesen ;-)

Ich persönliche liebe es ja, wenn Autoren solche Szenen Jahre nach der eigentlichen Veröffentlichung zur Verfügung stellen. Wenn man schon weiß, wie es weiter gehen wird und was alles noch passieren wird, liest man sowas ja auch ganz anders. Erinnert sich noch jemand an die Kurzgeschichte über James und Sirius, die J.K. Rowling vor einigen Jahren für eine Wohltätigkeitsaktion geschrieben hat? Ich liebe die Rumtreiber & deshalb hab ich mich damals unglaublich darüber gefreut – man lernt soviel was man vorher nicht wusste! Es sind die kleinen Details, die so viel ausmachen. Auch deshalb lese ich so gerne diese frühen Szenen aus Jace Perspektive; zu wissen, was er dabei gedacht und gefühlt hat ist eine tolle Ergänzung und rundet seinen Charakter einfach noch ein bisschen mehr ab.

Aber genug Gebrabbel darüber, hier geht’s zur Szene: Jace PoV. Enjoy ;-)

Deutsches Clockwork Prince Cover veröffentlicht

5 Jan

Es ist zwar schon vor einigen Tagen erschienen, aber ich bin erst eben gerade auf das deutsche Cover für Cassandra Clares „Clockwork Prince“ gestoßen und bin sehr enttäuscht! Wer hat sich das Farbschema ausgedacht? Es ist zwar eine Geschmackssache, aber ich finde es grauenvoll! Das Türkis lasse ich mir ja noch gefallen, aber in Verbindung mit diesem grün-gold-was-auch-immer-für-eine-Farbe-diese-Figuren-haben-sollen… sorry, aber meiner Meinung nach geht das gar nicht. Vielleicht gefällt es mir ja besser, wenn ich das Buch in den Händen halte.. wann genau das gute Stück erscheint, bleibt aber wohl noch ein Geheimnis. Jeden falls konnte ich (außer Amazons „September 2012“ Angabe) nichts konkretes finden.

Aber seht auch das Cover am besten einmal selbst an, denn über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten:

Cover und (englischer) Prolog von C. Clares ‚City of Lost Souls‘!

4 Jan

Major Fangirl Moment! 

Ich liebe Cassandra Clare und ihr absolut unglaublichen Bücher. Und gerade wurde das Cover für den 5. Teil zu The Mortal Instruments, nämlich oben genanntes City of Lost Souls, veröffentlicht. Zusammen mit dem Prolog – und wenn der die Stimmung für das gesamte Buch vorgibt, macht euch auf einen verdammt emotionalen Trip gefasst! Ich kann es nicht erwarten, bleibt nur die Frage: Mai? Wo bist du, bitte beeil dich!

Den Prolog (den ihr nur lesen solltet, wenn ihr auch den 4. Teil „City of Fallen Angels“ schon gelesen habt) findet ihr hier: USA Today

Das Cover sieht so aus:

Bin ich die einzige, die findet, dass das UNGLAUBLICH aussieht? Abgebildet sind Clary & Jace – und ich bin in dieses Cover absolut verliebt!