Archiv | SuB RSS feed for this section

SuB-Aufbau im August

8 Aug

Amazon hatte letzte Woche (oder hat immer noch? Ich bin mir gerade nicht sicher) die Aktion 3 englische Bücher für 15€. Das ist ja genau mein Ding, dachte ich und hab mir direkt mal drei Bücher bestellt. Auswählen dürfte man aus einer Liste mit ca. 110 Büchern. Glücklicherweise gab es welche die auch auf meinem Wunschzettel standen:

image

Before I Fall – Lauren Oliver
Under the Never Sky – Veronica Rossi
Forbidden – Tabitha Suzuma

Gespart habe ich durch diese Aktion im übrigen auch knapp 15€ – also vielen Dank Amazon – solche Aktionen finde ich super & mein SuB freut sich auch :-)

Dies, Das & Jenes #8

14 Jun

Wo ist meine Woche hin? Ehrlich, seit ich letzte Woche Dienstag „Dies, Das & Jenes #7“ gepostet habe, war ich nur unterwegs und bin weder zum Lesen, noch (offensichtlich) Bloggen gekommen.

Gelesen

Da war doch was – am Dienstag Abend habe ich noch ein E-Book gelesen

What a Boy Wants – Nyrae Dawn: 142 Seiten

Der Titel ist, wie ich finde, schlecht gewählt und viel zu klischee-belastet (seit Filmen wie „Was Mädchen wollen“ oder „Was Frauen wollen“).

Natürlich weitergelesen (saß ja oft genug in der S-Bahn) habe ich „Die Vermessung der Welt“ und bin damit auch sehr bald fertig :-)

Neuzugänge

In Honor – Jessi Kirby: Road-Trip, wuhu :-P Ich mag Road-Trip Bücher einfach so gerne und wenn ich dann ein Neues finde, muss ich es halt haben.

Choker – Elizabeth Woods: erst einmal finde ich das Cover soo hübsch ♥ und die Story klingt auch toll. Irgendwie gruselig, das les ich am Besten bei Sonnenschein im Park oder sowas ;-)

Sonstiges

Letzten Donnerstag war ich (relativ) spontan mit einer Freundin auf einer Lesung hier in Hamburg. Die Lesung selbst wurde vom Literaturhaus Hamburg organisiert und gehört zu der Reihe „Schwanenwik goes Schulterblatt“:

Zum zweiten schlüpft das Literaturhaus am 7. Juni in die Chucks und macht sich auf in die Schanze, um zwei der funkelndsten Frühjahrsromandebüts zu präsentieren. „Schwanenwik goes Schulterblatt“ heißt unsere neue Reihe, in der wir in unregelmäßigen Abständen die beschauliche Uhlenhorst verlassen und die Literatur zu den jungen Menschen in die angesagten Stadtteile bringen wollen. Den Anfang machen Andreas Martin Widmann („Die Glücksparade“, Rowohlt) und Elias Wagner („Vom Liebesleben der Mondvögel“ Hoffmann und Campe), die in ihren ersten Romanen die Tücken und Stolperfallen des Erwachsenwerdens ergründen, und darüber räsonieren, warum Väter pubertierender Söhne zumeist nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Den passenden Soundtrack dazu liefert Singer-Songwriter Demcker, das Ganze spielt sich im Kulturhaus III&70 ab.

Ich fand beide Bücher ganz interessant, Elias Wagners „Vom Liebesleben der Mondvögel“ hat mir persönlich aber doch einen Tick besser gefallen und das werde ich auf jeden Fall noch einmal lesen. Protagonist ist der 15-jährigen Max. Was ihn auszeichnet, und die Geschichte für mich zu etwas ausgefallenen macht (und, wie ich finde, einen Komikfaktor hinzufügt), ist die Tatsache, dass er ein Isekten-Nerd ist und ständig irgendwelche Vergleiche zwischen dem Leben von Insekten und seinem Leben zieht.
In der „Glücksparade“ ist die Hauptperson der ebenfalls 15-jährige Simon und was ihn auszeichnet ist, dass er auf einem Campingplatz lebt, weil sein Vater dort den Job als Platzwächter angenommen hat. Irgendwann wird dieses Buch sicher auch in meinen Händen landen.

Und sonst? Morgen geht’s erst mal wieder nach Hause zu meinen Eltern & am Samstag/Sonntag machen wir dann einen „Familienausflug“ nach Köln zu meiner älteren Schwester. Hier schon mal das Memo an die Staufee: Bitte! Lass den Weg von Walsrode nach Köln schön frei ;-)

Oh und dann habe ich noch eine tolle neue Serie entdeckt, die gerade in den USA angelaufen ist. „Common Law“ heißt das gute Stück und ich habe bisher nur die Pilotfolge gesehen, aber die hat mir schon sehr gut gefallen. Es geht um zwei Detectives, mit völlig verschiedenen Hintergründen, die von ihrem Vorgesetzen zur Partnertherapie geschickt werden, damit sie ihre Probleme lösen und endlich wieder vernünftig zusammen arbeiten können. Und nebenher lösen sie natürlich Mordfälle. Gut gefällt mir dabei auch, dass immer wieder Zitate von Psychologen und Anthropologen eingeblendet werden, die irgendwelche schlauen Dingen über Partnerschaften zum Besten geben. Witzig! Bin gespannt wie sich die Serie weiter entwickelt. :-)

Die Post ist da, die Post ist da…

23 Mai

bzw. die Post war da und ich war nicht da. Deshalb habe ich mich bei dem schönen Wetter mal nach draußen gewagt (was gäbe ich im übrigen nicht für einen Balkon! Zum Glück geht’s über Pfingsten mal wieder nach Hause – da wartet dann ja der Garten mit seinen tollen Liegestühlen. Hach.) und habe die Bücher von der Post geholt.

Und obwohl ich natürlich eigentlich gerade andere Bücher lese, greift meine Ungedult wieder durch – deshalb werde ich den Nachmittag mit „Watch me“  on Lauren Barnholdt verbringen. Ich bin einfach süchtig nach ihren Büchern :-) Und argh, Saving June klingt auch so klasse. Grrr, Gedult ist wirklich nicht mein Ding :-D

Watch Me – Lauren Barnholdt

She thinks she has nothing to hide…
Ally has everything under control. She’s about to move into a house full of strangers and have her life broadcast to the world, but as long as she still has her long-distance boyfriend, Corey, nothing can go wrong. Nothing, that is, until Ally starts spending time with her housemate Drew, the hot and sensitive guy who always seems to be around when she needs someone the most.
As suspicions and lies start pulling Ally and Corey apart, she’s not sure if she can trust anyone – not even herself. Ally is about to learn the hard way that life is what happens when everyone is looking, and it doesn’t always capture her good side.

 

Saving June – Hannah Harrington

Everyone’s sorry. But no one can explain why.
Harper Scott’s older sister, June, tool her own life a week before high school graduation, leaving harper devastated. So when her divorcing parents decide to split up June’s ashes, harper steals the urn and takes off cross-country with her best friend Laney, to the one place June always dreamed of going – California.

Enter Jake Tolan, a boy with a bad attitude, a classic-rock obsession…and an unknown connection to June. When he insists on joining them, Harper’s just desperate enough to let him. With his alternately charming and infuriation demeanor and his belief that music can see you through anything, he might be exactly what Harper needs. Except…Jake’s keeping a secret that has the power to turn her life upside down – again.

 

E-Book Neuzugänge

29 Jan

oder auch: Amazon und die unwiderstehlichen 0,89 Cent Bücher

Ich habe es schon einmal gesagt, bei den Preisen verdient da auch niemand mehr etwas dran – und je mehr dieser günstigen Bücher ich kaufe, desto mehr fällt mir auf, wie viele Bücher es nur noch als E-Books gibt. Ich versuche ja, mir nur die Bücher, die es nicht als Print-Ausgabe gibt, als Kindle Version zu kaufen (oder mir zumindest hinterher noch die Print-Ausgabe zu kaufen, wenn ich ein Buch einfach sofort haben wollte). Aber diese „nur als Kindle-Edition verfügbar“-Bücher, machen mir das ganz schön schwer… naja, gerade bin ich auch wieder dem Ganzen erlegen und habe mir ein paar neue Bücher gekauft:

Anglefall – Susan Ee

It’s been six weeks since angels of the apocalypse descended to demolish the modern world. Street gangs rule the day while fear and superstition rule the night. When warrior angels fly away with a helpless little girl, her seventeen-year-old sister Penryn will do anything to get her back.

Anything, including making a deal with an enemy angel.

Raffe is a warrior who lies broken and wingless on the street. After eons of fighting his own battles, he finds himself being rescued from a desperate situation by a half-starved teenage girl.

Traveling through a dark and twisted Northern California, they have only each other to rely on for survival. Together, they journey toward the angels‘ stronghold in San Francisco where she’ll risk everything to rescue her sister and he’ll put himself at the mercy of his greatest enemies for the chance to be made whole again.

Brightest Kind of Darkness – P.T. Mitchelle

Nara Collins is an average sixteen-year-old, with one exception: every night she dreams the events of the following day. Due to an incident in her past, Nara avoids using her special gift to change fate…until she dreams a future she can’t ignore.

After Nara prevents a bombing at Blue Ridge High, her ability to see the future starts to fade, while people at school are suddenly being injured at an unusually high rate.

Grappling with her diminishing powers and the need to prevent another disaster, Nara meets Ethan Harris, a mysterious loner who seems to understand her better than anyone. Ethan and Nara forge an irresistible connection, but as their relationship heats up, so do her questions about his dark past.

Exiled – RaShelle Workman

Stubborn, sixteen-year-old Princess Venus of Kelari wants one thing, to become immortal, that is, until someone exiles her to Earth, kills her irrihunter and takes her family. Now she wants revenge.

First she’s got to get home. But before she can return to Kelari, the Gods have commanded her to help an arrogant boy named Michael find his soul mate.  Only she doesn’t know the first thing about love.
Rather quickly, her inexperience with human emotion is obscured by other matters–alien-controlled psychotic teens that are out to kill her, and a government group that is set on capturing and dissecting her.

Worst of all, Venus will suffer a painful death-by-poisoning, thanks to Earth’s atmosphere, if she remains on the planet longer than one week. Still, Venus is a Princess and she’s got a plan. Surely, with her help, Michael will fall in love with a human.

But time is running out and Michael is falling for the wrong girl–her.

Ethereal – Addison Moore

Sixteen year-old, Skyla Messenger is a dead girl walking.

When her newly remarried mother moves the family to Paragon Island, to a house that is rumored to be haunted, Skyla finds refuge in Logan Oliver, a boy who shares her unique ability to read minds.

Skyla discovers Logan holds the answers to the questions she’s been looking for, but Logan’s reluctance to give her the knowledge she desires leaves her believing Logan has a few secrets of his own.

Skyla’s bloodlines may just be connected to the most powerful angelic beings that roam the earth, and the more she knows, the more danger she seems to be in.

Suddenly an entire faction of earthbound angels wants her dead, at least she still has Logan, or does she?

Blood Will Tell – Samantha Young

Eden is a Soul Eater. While that hasn’t meant much to her in the past, she’s pretty sure any minute now she’s going to go all „Carrie“ on her eleventh grade class.

Noah is an Ankh. As an immortal Warrior, his purpose in life is to hunt down and kill Soul Eaters.

Eden is Noah’s next assignment. Problem is… this is an assignment with a difference. Eden’s not your average, run of the mill, Soul Eater. Noah’s job? To test Eden for possible redemption.
It’s a risky business. Especially if Noah awakens Eden’s inner monster.

It would be kind of hard for Eden to listen to the angel on her shoulder when the devil on the other is telling her, her new best friend is a lying, scheming, immortal enemy…

….betrayal is such a bitch. So is Eden when you get on her bad side.

****

Wie hübsch sind bitte diese Cover (insbesondere die ersten drei)? Wenn die Bücher mir jetzt auch noch gefallen, muss ich noch mal eine intensive Suche starten – vielleicht gibt es die ja anderswo als Print-Ausgabe (nur weil die deutsche Amazon Seite sie nicht anbietet, heißt das ja nicht, dass es sie überhaupt nicht als richtige Bücher gibt).

Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf’s Lesen – auch wenn ich da erst nächste Woche zu kommen werde. Ich kann’s kaum erwarten!

Sonstiges am Samstag

28 Jan

Die Woche im Rückblick

Seit langem mal wieder eine Woche, die ich wirklich stressig nennen würde! Es fing eigentlich ganz entspannt an, lediglich die nahende Statistik-Klausur hing drohend über mir, da stellt mir das International Office von meiner Fakultät den gesamten Plan auf den Kopf.
Ich möchte im kommenden Wintersemester gerne ins Ausland – am liebsten über das ERASMUS-Programm, weil es a) günstiger ist und b) die Anerkennung der Credits hinterher kein Problem ist. Der Soziologie BA bietet leider nichts in Großbritannien an, also hatte ich mich schon auf Oslo oder eine Kleinstadt in Schweden eingestellt. Ich müsste in eine Sprechstunde (weil man sich vor der Bewerbung vorstellen soll), da erzählt mir die zuständige Professorin, dass ich von einem anderen Fachbereich unserer Fakultät evtl. nach Schottland gehen könnte – das war letzte Woche Mittwoch. Ich hatte dann am Donnerstag eine Email geschrieben, weil ich natürlich extra Fragen hatte – habe aber keine Antwort mehr bekommen vorm Wochenende. Also bin ich Montag in die Sprechstunde vom International Office gegangen, wo sie mir erzählt haben, dass es nur geht, wenn ich 910Pfund zahle, aber dann wäre ich auch sicher drin. Das musste ich natürlich mit meinen Eltern absprechen.
Zu diesem Zeitpunkt war ich noch ganz entspannt. Abgabefrist ist nämlich eigentlich heute. Als ich dann aber Zuhause war, habe ich um 17h eine Mail bekommen (als Antwort auf meine Mail vom Donnerstag), dass das gehen würde, aber alles sehr knapp ist und umständlich  noch und bla bla. Ich war aber überzeugt, dass das aus der Sprechstunde schon alles richtig sein würde. Bis ich am nächsten Tag angerufen wurde und man mir gesagt hat, ich kann mich doch ganz normal bewerben (also ohne die 910Pfund) – es sind noch genug freie Plätze da. Nur müsste meine Bewerbung dann bis Mittwoch Nachmittag da sein, da Schottland eine frühere Bewerbungsfrist hat. Wunderbar. Es war Dienstag, 13 Uhr und ich hatte bis 20h Uni – also musste ich mir Abends noch schnell ein Motivationsschreiben aus den Fingern saugen – mal abgesehen von sämtlichen anderen Formularen, die ich ausfüllen müsste (z.B. alle meine Kurse ins Englische übersetzten. Titel wie „Die Entwicklung des deutschen Wohlfahrtsstaates im internationalen Vergleich“.). Letztlich habe ich es alles noch pünktlich geschafft, aber stressig war es trotzdem. Denn am Donnerstag stand ja die Statistik-Klausur an, für die ich eigentlich hätte lernen müssen. Glücklicherweise ist die, gefühlsmäßig, ganz gut gelaufen.

Und heute? Eigentlich wollte ich für die anstehende Soziologie Klausur am Dienstag lernen – denn das habe ich noch bitter nötig! Aber während ich zur ersten Theorie Notizen geschrieben habe, ist mir eingefallen, dass ich ja noch das Bad putzen wollte – und das hat mir einfach keine Ruhe mehr gelassen. Also habe ich das Bad geputzt und danach die ganze Wohnung gesaugt & gewischt. In meinem Zimmer alles entstaubt und letztlich sogar noch etwas umgeräumt – und schließlich auch noch die Küche geputzt. Es ist wirklich wahr – in der Klausuren-Phase macht man alles, außer lernen. Soviel habe ich noch nie an einem Tag geputzt! Aber vielleicht ist das auch ganz gut – ich habe am nächsten Mittwoch Geburtstag und meine Eltern haben sich schon angekündigt. Jetzt kann meine Mama wenigstens nicht meckern, weil ja angeblich alles so staubig ist.
Wie ich die verlorene Lernzeit aufholen werde, weiß ich noch nicht genau. Zur Not lege ich heute Nacht eine kleine Nachtschicht ein.

Neue Bücher der Woche:

Crossed – Ally Condie
Einmal ist keinmal – Janet Evanovich

 

Neue E-Books der Woche:

First Frost –  Jennifer Estep
Touch of Frost –  Jennifer Estep
Kiss of Frost – Jennifer Estep
Destined – Jessie Harrell

Diese Woche gelesen:

First Frost – Jennifer Estep (Prequel Shortstory): 27 Seiten
Touch of Frost – Jennifer Estep: 359Seiten
Kiss of Frost – Jennifer Estep: 336 Seiten

Ich lese gerade

oder wohl besser „immer noch“ – nachdem ich immer wieder andere Bücher dazwischen schiebe:

Tote lügen nicht – Kathy Reichs
Der Fall Jane Eyre – Jasper Ffrode

… ich hoffe, dass ich beides in der kommenden Woche lesen werde. Dienstag ist meine letzte Klausur für dieses Semester und dann stürze ich mich ins Vergnügen! Es warten genug Bücher auf meinem SuB! Ich denke darüber nach, mir eine „SuB-Abbau-Liste“ für die Vorlesungsfreiezeit zu schreiben – mal sehen was sich da machen lässt. Ich hab derzeit so viele Bücher, die ich einfach alle sofort kaufen und lesen will – da steht der SuB irgendwie im Hintergrund.

Eine Rezension zu „Touch of Frost“ wird hoffentlich bis nächsten Freitag folgen – jetzt muss ich mich allerdings erst einmal um Bourdieu, Foucault, Laclau & Co. kümmern. Wir haben eine Verabredung am Dienstag und die soll bitte gut laufen ;-)

Bücherregal-Aufbau

19 Dez

Wie man sieht hat nicht nur das Lesen selbst gelitten seit dem Sommer, sondern der Bücherkauf allgemein war nicht so super. 18 Bücher habe ich gekauft, bzw Ruht das Licht & Dead Beautiful bei vorablesen.de gewonnen :-) mal abwarten was Weihnachten so bringt…

image

SuB Juni 2011

1 Jun

Im Mai habe ich leider nur ein Buch gekauft:
Ballad – Maggie Stiefvater

Mein SuB für den Juni 2011:

  1. Seelen – Stephenie Meyer
  2. Die Frau des Zeitreisenden – Audrey Niffenegger
  3. Verblendung – Stieg Larson
  4. Verdammnis – Stieg Larson
  5. Vergebung – Stieg Larson
  6. Tintenherz – Cornelia Funke
  7. Küß mich, küß mich – Fiona Walker
  8. P.S. Ich liebe Dich . Cecilia Ahern
  9. Verstand & Gefühl – Jane Austen
  10. Die Chroniken von Narnia – C.S. Lewis
  11. Fever Pitch – Nick Hornby
  12. Der Klang der Freiheit – Bill Richardson
  13. Bockmist – Hugh Laurie
  14. Das Parfum – Patrick Süßkind
  15. 1984 – George Orwell
  16. Der Besuch der alten Dame – Friedrich Dürrenmatt
  17. Glennkill – Leonie Swann
  18. Der Schwarm – Frank Schätzing
  19. Nijura – Das Erbe der Elfenkrone – Jenny-Mai Nuyen
  20. Die unendliche Geschichte – Michael Ende
  21. Wuthering Heights – Emily Brontë
  22. Das Wintermärchen – William Shakespeare
  23. Die Braut im Schnee – Ian Seghers
  24. Der Rote Schrei – Mary Willis Walker
  25. Unter des Käfers Keller – Mary Willis Walker
  26. Der Büchernarr – Peter Frank
  27. Ascheherz – Nina Balzon
  28. Chroniken der Schattenjäger: Clockwork Angel – Cassandra Clare
  29. Persuasion – Jane Austen

Gelesen im Mai:

  1. Ballad – Maggie Stiefvater (neu)
  2. Abgeblasen – Val McDermid
  3. Der Verdacht – Friedrich Dürrenmatt
  4. Matched – Ally Condie

Im Endspurt:

  1. Chill mal, Frau Freitag – Frau Freitag
Wieder angefangen:
  1. Sofies Welt – Jostein Gaarder