Rezension: Dark Frost von Jennifer Estep

20 Mai

Klappentext

I’ve seen so many freaky things since I started attending Mythos Academy last fall. I know I’m supposed to be a fearless warrior, but most of the time, I feel like I’m just waiting for the next Bad, Bad Thing to happen. Like someone trying to kill me – again.

Everyone at Mythos Academy knows me as Gwen Frost, the Gypsy girl who uses her psychometry magic to find lost objects – and who just may be dating Logan Quinn, the hottest guy in school. But I’m also the girl the Reapers of Chaos want dead in the worst way. The Reapers are the baddest of the bad, the people who murdered my mom. So why do they have it in for me? It turns out my mom hid a powerful artifact called the Helheim Dagger before she died. Now, the Reapers will do anything to get it back. They think I know where the dagger is hidden, but this is one thing I can’t use my magic to find. All I do know is that the Reapers are coming for me – and I’m in for the fight of my life.

Meinung

Ich bin an Dark Frost rangegangen mit dem Glauben, dass es der 3. Teil einer Trilogie ist und war dann sehr überrascht, als am Ende dann eine Vorschau für „Crimson Frost“ kam (im übrigen mit einem miesen Cliffhanger! Dezember, beeil dich!). Naja, zum einen war diese Annahme gut, weil mich die letzten Kapitel dadurch unglaublich überrascht haben – zum anderen war ich auch genervt. Aus dem einfachen Grund, dass es mich nervt, dass jetzt plötzlich alles mindestens vier Teile haben muss. Langsam wird es ja schon fast schwer Trilogien zu finden, von Einzelbänden ganz zu schweigen.

Leider muss ich aber sagen, dass ich von Dark Frost etwas enttäuscht wurde. Bereits bei Kiss of Frost war mir schon früh klar, wer der „Böse“ ist (während ich beim 1. Teil „Touch of Frost“ wirklich überrascht war) – bei „Dark Frost“ war es mir dann eigentlich auch sofort klar. Das finde ich unglaublich schade, denn ich denke, solche Sachen verderben den Lesespaß unglaublich, besonders wenn man dann die ganze Zeit denkt „jetzt check es doch endlich“. Es hat mich einfach total frustriert, dass Gwen nicht drauf gekommen ist.
Überhaupt scheint Estep in allen Teilen der Serie dem gleichen Muster zu folgen. Das finde ich ehrlich gesagt ein bisschen schade, weil es dadurch beim 3. Mal dann doch etwas zu vorhersehbar wird. Ich kann nur hoffen, dass sie im 4. Teil von ihrem Schema abrückt und mich wieder so überrascht, wie in Teil 1.

Davon abgesehen ist Dark Frost jedoch genauso unterhaltsam wie seine Vorgänger. Ich liebe die Romanze zwischen Gwen und Logan. Sie ist nicht voller schnulzig, kitschiger Liebesbekundigungen, sondern, egal wie die beiden gerade zu einander stehen, sie bleiben schlagfertig, sarkastisch und einfach wunderbar witzig. Es macht einfach Spaß über diese beiden zu lesen.

Auch die Beziehung zwischen Gwen und ihren beiden besten Freunden, Daphne und Carson (die beide große fans vom Public Display of Affection zu sein scheinen), hat mir in Dark Frost gut gefallen. Die beiden sind wirklich tolle Freunde, natürlich gibt es auch hier auf und abs, und es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn sie in Teil 4 noch an Wichtigkeit gewinnen.

Fazit

Obwohl mich Gwen’s Blindheit gestört hat, hatte ich trotzdem Spaß beim Lesen und bin schließlich doch noch ziemlich überrascht worden. Ich werde Teil 4 also selbstverständlich lesen – besonders nach dem Teaser am Ende des Buchs und hoffe einfach, dass sich es dort dann etwas anders abläuft. Laut Amazon kommt „Crimson Frost“ am 24. Dezember 2012 raus. Also warum ist noch nicht wieder Weihnachten? Es kommt mir gerade unglaublich weit weg vor.

3/5

Advertisements

3 Antworten to “Rezension: Dark Frost von Jennifer Estep”

  1. anlisunendlichegeschichte 21. Mai 2012 um 07.19 #

    Ein Vierteiler????? Bitte nein….also langsam reicht’s mir! Da hat man doch gar keine Lust mehr auf neue Bücher, wenn alles gleich in diese Richtung läuft. *grummel*

    Meins wird wohl bald verschickt…

    • philila 21. Mai 2012 um 17.09 #

      Genau das dachte ich aus als ich das Buch fertig hatte. ich war echt schon richtig sauer, weil ich da überhaupt nicht mit gerechnet hatte :D

      ich bin sehr gespannt, wie es dir gefallen wird!

      • anlisunendlichegeschichte 21. Mai 2012 um 19.24 #

        Total bescheuert…grummel.

        Es wurde heute weggeschickt, bin gespannt, wann es da ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: