Dies, Das & Jenes #3

25 Feb

Was ist das Gute an einer Woche krank sein? Richtig, man kommt zum Lesen. Zwar habe ich so die Woche bei meinen Eltern nur im Bett verbracht, aber wenigstens konnte ich diese Zeit sinnvoll nutzen.

Nachdem ich dann ja endlich meine Amazon-Bestellung in den Händen halten durfte, sind das die (jetzt nicht mehr ganz) neuen Bücher (und ja, das ist ein Lattenrost im Hintergrund. Meine Eltern renovieren das Gästezimmer und die „Kinder“-Zimmer dienen solange als Abstellraum):

  • Touch of Frost – Jennifer Estep (hab’s davor schon als Kindle-Book gelesen)
  • Fracture – Megan Miranda
  • Impossible – Nancy Werlin
  • Sea Change – Aimee Friedman

Inzwischen warte ich schon wieder auf ein weiteres Buch, das voraussichtlich Montag geliefert wird:

  • Aces Up – Lauren Barnholdt

Gelesen habe ich in der letzten Woche:

  • Fracture – Megan Miranda
  • Sea Change – Aimee Friedman
  • Die For Me – Amy Plum
  • Requiem – Jamie McGuire (E-Book)

Die Rezensionen folgen wohl im Verlauf des Abends.
Ich lese derzeit immer noch „Isartod“ von Harry Kämmerer, bin damit aber fast fertig und danach werde ich mich wohl einem der E-Books zu wenden (ich denke „The Brightest Kind of Darkness“ von P.T. Mitchelle).

Sonstiges

Ich wollte mir noch „Kiss of Frost“ als Taschenbuch bei Amazon bestellen, aber das scheinen sie derzeit nicht auf Lager zu haben. Schade, ich hoffe, dass sich das bald ändert und ich die Lücke im Bücherregal schließen kann.

Privat war nicht viel los, da ich die meiste Zeit im Bett lag. Ich bin jetzt allerdings zurück in Hamburg und nehme an einer Studie zur Lügendetektion teil. Klingt alles sehr interessant und ich bin gespannt wie das wird (Haupttermin ist nächsten Donnerstag). Leider, darf ich dazu nicht viel mehr sagen. Darüber hinaus, habe ich auch eine Antwort auf meine Erasmus Bewerbung bekommen und werde, so wie es jetzt aussieht, ab September für ein Jahr an der „University of Abertay Dundee“ in Schottland studieren. Das habe ich gestern erfahren und es ist noch nicht so ganz eingesickert, denn sonst wäre ich immer noch am ausrasten ;-)

Das war’s auch schon. Mehr Neuigkeiten gibt’s zZ nicht. Habt noch ein schönes Wochenende!

Advertisements

Eine Antwort to “Dies, Das & Jenes #3”

  1. anlisunendlichegeschichte 25. Februar 2012 um 21.47 #

    Stimmt, wenn ich krank Zuhause bin, komm ich meist auch zum Lesen. ;)
    Einige der Bücher befinden sich auch noch auf meinem SuB. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: