Rezension: City of Glass von Cassandra Clare

18 Aug

Spoilerwarnung: Diese Rezension sollte man nur lesen, wenn man zuvor „City of Bones“ und „City of Ashes“ gelesen hat.

Inhalt

To safe her mother’s life, Clary travels to the City of Glass, the ancestral home of the Shadowhunters – never mind that by doing so she is breaking the Law, which could mean death. Even worse, Jace does not want her there, and Simon has been thrown in prison by Shadowhunters who are deeply suspicious of a vampire yho can withstand sunlight. Luckily, Clary finds an ally in the mysterious Sebastian, who holds a strange attraction for her. As Valentine musters a demon army, can Downworlders and Shadowhunters put aside their ancient hatred and work together? And can Clary harness her newfound powers to help save them all – whatever the cost?

Meinung

Eigentlich sollte Clary gemeinsam mit Jace und den Lightwoods nach Alicante reisen, doch Jace – der verhindern will, dass sie mit nach Idris reist – nennt ihr die falsche Uhrzeit und so verpasst sie die Abreise um Stunden. Und so macht sie sich, einer spontanen Eingebung folgend, selbst auf nach Alicante und erschafft dafür ein Portal. Was nicht nur streng verboten ist, sondern auch sehr gefährlich.

Jace ist alles andere als begeistert, als Clary plötzlich vor seiner Haustür steht und versucht alles, um sie wieder nach Hause zu schicken. Doch für Clary steht fest: erst einmal muss sie den Zauberer finden, der ihr helfen kann ihre Mutter zu heilen. Mit der Hilfe des gutaussehenden Sebastian, ein weiterer Shadowhunter, macht sie sich auf die Suche. Jace passt dies gar nicht – obwohl er doch eigentlich nur noch Clarys Bruder sein wollte…

Der dritte Teil der „Mortal Instruments“ Serie führt uns nach Alicante, der Hauptstadt von Idris. Die Heimat der Shadowhunter. Clare erschafft damit ein Land, dass mit unseren Ländern nicht zu vergleichen ist. Idris ist ein bisschen wie die Zaubererwelt aus Harry Potter. Ohne Fernseher, Auto, Strom, Handy, etc.

In „City of Glass“ lernen wir viel über die Hauptcharaktere und erleben mit wie sie sich weiterentwickeln. Familiengeheimnisse und -geschichten werden aufgedeckt. Jocelyns und Valentins Liebesgeschichte, ebenso wie die Geschichte des Aufstandes, wird erzählt und man erfährt viel Neues über die Vergangenheit.

Ich bekomme einfach nicht genug von dieser Serie! Vielleicht liegt es auch daran, dass ich zugegebenermaßen Jace ein wenig verfallen bin – aber wer kann mir das schon verübeln? Man liest und liest und fühlt mit Clary und Jace und hofft für sie, dass es vielleicht doch noch eine Zukunft für sie gibt. Denn alles andere wäre einfach zu grausam. Und so fiebert man mit, während sie sich auf den Kampf gegen ihren Vater zusammen tun, neue Feinde sich offenbaren und die beide in all dem Chaos nicht aufhören können sich nach dem anderen zu sehnen – immer wissend, dass es nicht sein darf. Niemals passieren wird.

Fazit

Ich habe dieses Buch im März auf deutsch gelesen und als ich fertig war, dachte ich mir „Ich will nicht, dass es vorbei ist!“. Kurz darauf erfuhr ich, dass es noch einen 4. Teil geben wird „City of Fallen Angels“ und als ich jetzt die Englischversion in den Händen hielt und durch Zufall auf der Arena-Verlags-Seite lande sehe ich, dass es auch noch einen 5. und 6. Teil geben soll. „City of Lost Souls“ und „City of Heavenly Fire“ sollen im Mai 2012 und September 2013 auf Englisch erscheinen. Und bis es soweit ist, gibt es ja auch noch die „Infernal Devices“-Trilogie, deren erster Teil bereits Ende August veröffentlicht wird.

„The Mortal Instruments“ bietet anspruchsvolle Fantasy! Die Charakter sind gut durchdacht, die Story ist komplex und überrascht immer wieder mit neuen Wendungen. Es bleibt spannend bis zur letzten Seite & man wünscht sich fast schon, ein Teil dieser Welt zu sein. Also ich kann nur jedem Fantasy-Fan empfehlen Cassandra Clares Bücher zu lesen, denn sie sind jede Minute wert!

5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: