Tag 24 – Ein Buch, von dem niemand gedacht hätte, dass du es liest/gelesen hast

2 Jul

Oh.. das ist schwer. Ich denke, dass niemand glaubt ich würde „Effi Briest“ von Theodor Fontane lesen. Hab ich zwar noch nicht, werde ich aber noch. Es steht schon im Regal & wartet auf mich.

Wieso glaubt das niemand? Na ja.. es passt irgendwie nicht. Die Bücher in der Schule (Emilia Galotti, Die Leiden des jungen Werther, etc.) habe ich nicht besonders gemocht. Klassische Stücke sind einfach nicht meine Welt. Aber ich finde „Effi Briest“ gehört zur allgemein Bildung! Und ich habe gehört, dass es sehr gut sein soll (den Film hab ich nie gesehen, deshalb kann ich die Geschichte nicht beurteilen). Ich hoffe, ich komme diesen Sommer noch dazu!

Jung in eine unglückliche Ehe getrieben, erfährt Effi Briest die Übermacht der gesellschaftlichen Konventionen. Vergleichbar einer Madame Bovary oder Anna Karenina, schuf Theodor Fontane mit ihr eine der berühmtesten tragischen Heldinnen der deutschen Literatur.

»Das ist ein weites Feld«, pflegt Effis Vater resignierend zu sagen, wenn ihm die Dinge zu kompliziert erscheinen. Wie konnte es geschehen, dass aus seiner übermütig fröhlichen Tochter eine unglückliche Frau wurde und ihr Leben nach nur wenigen Ehejahren eine katastrophale Wendung nimmt?
Es ist ein feines Geflecht, das Theodor Fontane (1819–1898) in seinem wohl berühmtesten Roman vor den Augen des Lesers entspinnt. Ohne Pathos und mit größter Sensibilität für subtile seelische Vorgänge entfaltet er das Schicksal seiner Figuren.
Nicht die Frage nach Schuld wird hier gestellt, sondern die nach dem rechten Umgang damit. Ist es zum Erhalt der gesellschaftlichen Ordnung notwendig, den Konventionen um ihrer selbst willen zu genügen, auch wenn das eigene Empfinden dem entgegensteht? Wie weit sind die Bedürfnisse des einzelnen den Zwängen der Gemeinschaft unterzuordnen?
Ohne je zu moralisieren, sucht der Roman nach Antworten, die auch heute nicht leicht zu geben sind.

weitere Informationen auf amazon.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: